Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Düsseldorf

(K)ein Wildbienen-Honig und 1.000 Seed Bombs – Wildparkfest Grafenberg

19. September 2019

Warum essen wir eigentlich keinen Wildbienen-Honig? Die Antwort auf diese Frage konnten kleine und große Naturfreunde am vergangenen Sonntag, den 15. September 2019, an unserem Stand auf dem Wildparkfest in Grafenberg erfahren. Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ hatte der Wildpark bei strahlender Herbstsonne zum elften Mal zum Entdecken und Staunen eingeladen.

Der Andrang war groß, als wir unseren Besuchern erklärten, was die Wildbienen von ihren domestizierten Verwandten unterscheidet, wie vielfältig ihre Lebensweisen hinsichtlich Aussehen, Nahrung und Nestbau sind, warum es so wichtig ist, sie zu schützen und vor allem, was jeder von uns selbst zum Erhalt der Wildbienen beitragen kann. Welche Nisthilfen sind wirklich sinnvoll? Welche Bienen-Saatgutmischungen lassen nicht nur bunte Blumen sprießen, sondern haben für die Wildbienen auch einen echten Nutzen? Wir hatten nicht nur Anschauungsmaterial zu Sinnvollem und Unsinnigem dabei, auch konnten unsere Besucher gleich ihr neu erlerntes Wissen spielerisch testen.

Wichtiges Gesprächsthema war natürlich der Himmelgeister Deich in Düsseldorf. Der Hochwasserdeich am Himmelgeister Rheinbogen ist ein landesweit herausragender Lebensraum für zum Teil hochgradig gefährdete Wildbienenarten. Ein durch den BUND Düsseldorf beauftragtes Gutachten konnte auf dem Deich rund 80 Wildbienenarten nachweisen, darunter zwölf Arten, die auf der Roten Liste stehen, und sogar einen Erstnachweis für NRW feststellen. Um den Lebensraum dieser Wildbienen zu erhalten, setzt sich der BUND Düsseldorf für eine Deichrückverlegung ein.

Damit es beim Wildbienenschutz nicht nur bei der Theorie blieb, konnten die Kleinen gleich selbst mit anpacken. Fast 1.000 Seed Bombs mit spezieller Wildbienen-Saatgutmischung haben die vielen fleißigen Helfer und Helferinnen hergestellt – und damit gleich eine schöne Erinnerung fürs nächste Frühjahr mit nach Hause nehmen können.

Das Wildparkfest war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg für uns. Wir freuen uns über das riesige Interesse und den regen Austausch mit unseren Standbesuchern und wir sind sicher – in zwei Jahren sind wir wieder mit dabei.

Mehr Informationen zum Engagement des BUND Düsseldorf am Himmelgeister Deich finden Sie hier.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb