BUND-Kreisgruppe Düsseldorf
Jetzt spenden Mitglied werden

Demo-Aufruf für einen solidarischen Herbst

21. Oktober 2022

Wir müssen dringend soziale Sicherheit schaffen und fossile Abhängigkeiten beenden. Auf zum Demotag "Solidarischer Herbst" am 22. Oktober 2022!

Liebe Leserin, lieber Leser,

der vergangene Samstag hat uns alarmiert. Tausende Menschen folgten dem AfD-Aufruf „Unser Land zuerst“ und zogen durchs Regierungsviertel in Berlin. Von der Bühne dröhnten hetzerische Parolen, unten in der Menge wehten Fahnen der Rechtsextremen im Nieselregen. 

Die Lage ist ernst – und der Winter hat gerade erst begonnen. Uns ist klar: Rechte Spalter bieten keine Lösungen für die Krisen unserer Zeit. Sie haben keine Antworten darauf, wie wir unabhängig von Putins Gas werden. Wie wir die Armut in Deutschland bekämpfen können.

Der letzte Samstag macht uns noch entschlossener: Wir gehen auf die Straße. Denn es braucht jetzt ein starkes Zeichen: Gegen die Angst. Gegen Spalterei und Hetze. Es braucht ein positives Zeichen: Für Solidarität. Für unsere Natur und Umwelt. Für eine Politik, die Soziales und Ökologisches zusammenbringt.

Als BUND-Geschäftsführerin und als Hauptgeschäftsführer des Deutschen Paritätischen Gesamtverbandes eint uns beide eine große Sorge: Dass in diesem Krisenwinter der gesellschaftliche Zusammenhalt bröckelt und das Klima kippt.

Deshalb rücken wir zusammen für mehr Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit. Unser breites Bündnis #SolidarischerHerbst organisiert Groß-Demonstrationen in Berlin, Hannover, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Dresden und Stuttgart. 

Lassen Sie uns ganz Deutschland am 22. Oktober zu einem wärmeren Ort machen: Hand in Hand für soziale Gerechtigkeit und einen lebenswerten Planeten. 

Kommen Sie mit uns auf die Straße?

Zur Übersicht