Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Düsseldorf

Hambacher Forst – Wald oder Kohle?

Die Kreisgruppe demonstriert am Hambacher Forst (Foto: privat / BUND Düsseldorf)

Das ist die Kardinalsfrage, die sich am Hambacher Wald stellt. Soll ein uralter Wald, der Lebensraum für viele seltene Tierarten bietet, dem Klimakiller Nr. 1, dem Braunkohletagebau, geopfert werden? Der BUND sagt entschieden "Nein" – mit Erfolg! Am 5.10.2018 hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden, dass vorerst nicht gerodet werden darf!

Die BUND Kreisgruppe Düsseldorf hat 2018 an mehreren Demonstrationen am Hambacher Wald teilgenommen und wird sich auch weiterhin für einen schnellen Kohleausstieg und gegen die Zerstörung des Waldes einsetzen. 

Auch online sprechen sich immer mehr Menschen für entschlossenen Klimaschutz und gegen die Abholzung des Waldes aus. So haben mehr als 800.000 Menschen den Online-Appell "Hambacher Wald: Retten statt roden" unterstützt.

Wir fordern einen zügigen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohle und von dem Energiekonzern RWE einen Komplettverzicht auf die geplante Rodung des Hambacher Waldes.

 

BUND-Bestellkorb