BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


(Foto: QuidoX)

Deichsanierung in Himmelgeist gefährdet den ökologischen Hochwasserschutz am Rhein

Angesichts des Erörterungstermins im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zur Sanierung des Hochwasser-Schutzdeichs im Himmelgeister Rheinbogen am kommenden Montag fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) eine Neuplanung der Hochwasserschutz-Maßnahme. mehr

Wahnsinn Plastiktüte

Über sechs Milliarden Plastiktüten werden jährlich in Deutschland verbraucht – und landen danach meistens sofort im Müll. Dies entspricht 76 Tüten pro Kopf oder 11.700 Tüten in jeder Minute. mehr

BUND-Tüten-Tausch-Aktion war voller Erfolg

Am 10. Juni 2017 haben wir in der Schadowstraße in Düsseldorf unsere erste Tüten-Tausch-Aktion durchgeführt. Im Tausch gegen Plastik- oder Papiertüten verteilten wir unsere umweltfreundliche BUND-Mehrwegtasche aus recycelten PET-Flaschen. Rund 500 Taschen konnten wir auf diesem Weg mit einem Info-Flyer zum Thema „Mehrweg-Tasche statt Einweg-Tüte“ verteilen. mehr

Konzept für Naturerfahrungsraum in Lörick

Für den geplanten Naturerfahrungsraum in Lörick haben wir mit Unterstützung der Planergruppe Oberhausen und dem Gartenamt der Stadt Düsseldorf ein Konzept erstellt. Das Konzept umfasst die Gestaltung des eigentlichen Spielraums für Kinder sowie Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen für die gesamte Fläche der ehemaligen Tongrube am Grevenbroicher Weg. mehr

30. März 2017

Exotische Schildkröten bedrohen einheimische Fauna

Man kennt es, obwohl man es nicht kennen sollte: Immer wieder landen Haustiere einfach so ausgesetzt vor der Tür. Neben allem Unverständnis für die Gedankenlosigkeit bei der Anschaffung macht vor allem die Verantwortungslosigkeit und mangelnde Empathie des Aussetzens betroffen.

Hund, Katze, Hamster, Kaninchen und Co. landen oft genug im Tierheim, Reptilien und Amphibien hingegen werden oft einfach in die Natur entlassen - im "besten" Fall in vermeintlich passende Umgebung.

mehr

Aktive der BUND Kreisgruppe Düsseldorf pflanzten am 25. März 2017 insgesamt 15 stattliche Bäume im Eller Schlosspark. Nachdem Sturm Ela insgesamt 385 Altbäume im Wald rund um Schloss Eller zerstört hatte, unterstützt der BUND die Stadt Düsseldorf seit 2016 bei der Wiederaufforstung der Sturmwurfflächen. In diesem Jahr pflanzten wir Rotbuchen und Ahornbäume. Das Gartenamt der Stadt Düsseldorf ermöglichte die Pflanzaktion und unterstützte uns mit einem Kleinbagger beim Ausheben der Pflanzgruben.

mehr

BUND lehnt Süderweiterung der Zentraldeponie Hubbelrath ab / Vorhandene Deponiekapazitäten im Raum Düsseldorf sind ausreichend

Düsseldorf: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat große Zweifel am Bedarf für die von der AWISTA GmbH beantragte Süderweiterung der Zentraldeponie Hubbelrath. Auch der Naturschutzbeirat der Stadt Düsseldorf teilt diese Bedenken.
mehr

(Foto: Foto-dus/Wikipedia)

Stellungnahme des BUND zum Rheinkometen

Der Rheinkomet - das Lichtspektakel zum NRW-Jubiläum - soll auch in Zukunft über Düsseldorf leuchten. Doch der Skybeamer hat gravierende Auswirkungen auf Natur und Landschaft, besonders auf die Vogelwelt. Der enorme Energieverbrauch ist mit den Klimaschutzzielen der Stadt Düsseldorf nicht vereinbar. mehr

Ausstellung "Kirchliche Umweltgruppen in Karl-Marx-Stadt"

14. September 2016 bis 7. Oktober 2016

Durch den Ausbau der Industrie in der DDR wurde das Thema des Umweltschutzes und der Umweltverschmutzung immer mehr ins Zentrum gesellschaftlicher Auseinandersetzungen gerückt. Es bildeten sich Gruppen, die gegen Wasserverschmutzung, Smog und Baumsterben angehen und gleichzeitig ein Umdenken in der Industrie- und Gesellschaftsplanung der DDR anregen wollten. Die Regierung betrachtete diese als staatsfeindliche, oppositionelle Gruppierungen und ging gegen Bildung und Aktivitäten vor. mehr

Reisholzer Hafen: BI Hafenalarm und BUND fordern „Plan B“ / Zweifel an Gutachten / Hafenausbau kaum ökologisch machbar

Im Vorfeld der am kommenden Mittwoch beginnenden „Frühzeitigen Bürgerbeteiligung“ zum Ausbau des Reisholzer Hafens äußerten die Bürgerinitiative Hafenalarm und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) heftige Kritik am bisherigen Planungsverlauf. Wesentliche Planungsrisiken würden ausgeblendet, der wirtschaftliche Nutzen überbewertet und die Folgen für Mensch, Natur und Umwelt missachtet. mehr

20 Bienenbäume für den Schlosspark Eller

Heute haben wir mit tatkräftiger Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UPS Niederlassung Düsseldorf insgesamt 20 Bienenbäume auf einer vom Sturm Ela verursachten Lichtung im Schlosspark Eller gepflanzt. mehr

Foto: SeSchu/WikiMedia

BUND Kinder- und Jugendgruppen

im Frühjahr 2016 gehen neue und alte Gruppen an den Start. Wir möchten Natur und Umwelt im näheren Umfeld des Treffpunkts erkunden und uns kleinere ökologische Verbesserungen, z. B. auf Baumscheiben, ausdenken und umsetzen. mehr

 

 

Der Baum des Jahres 2016 ist ein Bienenbaum

Die Winterlinde. Einer der wichtigsten Nektarlieferanten der Honigbienen - die Linde - bietet Halbpension. Morgens vor 6 Uhr und nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr ist die Nektarbar geöffnet. mehr

Erfolgreicher Experten-Workshop zum Naturerfahrungsraum

Am 4. September 2015 trafen sich Experten aus Spielpädagogik, Grünplanung und Naturschutz, um Ideen und Konzepte für einen Naturerfahrungsraum für Kinder in Düsseldorf-Lörick zu entwickeln. mehr

Vermeidung von Vogelschlag an Glas

Sind Sie schon einmal gegen eine Glasscheibe gelaufen oder haben eine andere Person gesehen, der das passiert ist? Im Nachhinein ist das meist lustig. 
Bei Vögel jedoch nicht! Diese fliegen mit bis zu 100 km/Std gegen eine Glasscheibe und sterben an den Folgen.

Geschätzt verenden in Europa jeden Tag 250.000 Vögel an Glas.

Mehr ...

Der Baum des Jahres 2015 ist ein Bienenbaum

Der Feldahorn. Er ist der kleine Bruder von Spitz- und Bergahorn. Wie diese bietet er Bienen und Hummeln im Frühling sehr viel Nektar und Pollen. mehr

BUND mit Bürgerantrag gegen TTIP und CETA

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute per Bürgerantrag an den Rat der Stadt Düsseldorf einen Beschluss zur offiziellen Ablehnung der Handelsabkommen TTIP und CETA gefordert. mehr

Was sind Naturerfahrungsräume?

Unkontrolliertes Spielen im Freien ist für viele Kinder heute ein Luxus. Ständige Beaufsichtigung oder pädagogische Betreuung prägen die Kindheit. Gleichzeitig verschwinden freie, strukturreiche und naturnahe – wilde – Flächen in Städten durch Innenverdichtung oder intensive Nutzung. mehr

Erfolg des BUND - Elbsee ist Naturschutzgebiet

Am 14. August 2010 hat die Stadt Düsseldorf den nördlichen Teil des Elbsees als Naturschutzgebiet ausgewiesen - ein Erfolg des BUND!

Mehr...

StadtNatur Düsseldorf - ein Entdeckungspfad

Eine neue Broschüre des BUND Düsseldorf macht auf die Besonderheiten des Ökosystems Stadt aufmerksam. mehr

Quelle: http://www.bund-duesseldorf.de/startseite/